Wollteppiche und ihre Alternativen

Wollteppiche und ihre Alternativen

Zu den aktuellen Trends beim Teppichkauf gehören mittlerweile auch Wollteppiche. Das hängt  stark damit zusammen, dass die Nachfrage nach Produkten aus  natürlichen Materialien wächst. Wolle wird heute sowohl im Alltag zum Stricken als auch in der Produktion von verschiedensten Produkten verwendet. Auch in der Teppichproduktion ist Wolle ein sehr geschätztes Material. Der Kauf von Wollteppichen bringt viele Vorteile mit sich. Dadurch, dass Wolle natürliche Fette beinhaltet, ist ein Wollteppich als antistatisch einstufbar und schützt länger gegen Staub und anderweitigen Schmutz. Zudem ist sie dadurch strapazierfähiger und hält höheren Belastungen stand. Das liegt mitunter auch an der Herstellungsweise des Teppichs anhand von Wolle. So wird Wolle beispielsweise oft gewalkt und dadurch entsteht ein fester Garnstrang.

Hier eine kleine Auswahl für Sie:

Vorteile und Arten von Wollteppichen

Ein weiterer Vorteil, der für die große Beliebtheit bei dieser Art von Teppichen sorgt, ist die weiche Oberfläche, die einen Wohnraum gleichzeitig kuschelig macht und auch gegen Kälte schützt. Das liegt daran, dass Wolle aus bis zu 85% Luft besteht. Das Gewebe verhindert eine Konvektion. Das heißt also, dass Wolle eigentlich nur die Wärme des Körpers speichert. Die Bezeichnung Wollteppich ist ein Überbegriff für verschiedene Arten von Wolle. Diese können Angorawolle, Alpakawolle, Kaschmirwolle, Merinowolle, Mohairwolle, oder Schafswolle sein. Wobei hier die Schafswolle die gängigste Wolle zur Teppichherstellung ist. Qualitativ liegt  aber die Schurwolle ganz oben. Schurwolle wird nämlich direkt vom lebenden Schaf entnommen du gilt als höherwertiger, weil diese frischer ist als herkömmliche Wolle. 

                    

Mit einem Wollteppich erhalten Sie gleichzeitig ein umweltfreundliches Produkt, der keine negativen Auswirkungen auf Ihre Gesundheit haben wird. Ein Wollteppich ist auch ein idealer Raumgestalter. Durch vielfältige Arten von Wollteppichen können Sie Ihren Wohnraum kuscheliger und schöner gestalten. Wollteppiche gibt es sowohl in den klassischen, als auch in sehr lebhaften und knalligen Farben. Besonders beliebt sind Wollteppiche in Natur, oder ein Wollteppich in Weiß. Je nach Räumlichkeit und der Größe dieser präsentiert sich  ein Wollteppich  in der Größe 200 x 300 cm, oder auch ein Wollteppich in rund bei nahezu Majestätisch. Besonders oft kommen Wollteppiche in Wohn- oder Schlafzimmern zum Einsatz. Da sie sehr elastisch sind, werden diese Wollteppiche Ihre Wohnung nie unaufgeräumt aussehen lassen.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

Pflege und Reinigung von Wollteppichen

Allgemeine Pflege
Regelmäßig saugen, um das Ansetzen von Dreck und Staub zu vermeiden. Hierbei sollte mit einer glatten Bodendüse gearbeitet werden, um das empfindliche Gewebe nicht sehr aufzurauen.


Wollteppich waschen
Wollteppiche dürfen nie in Wasser eingeweicht, oder chemisch gereinigt werden. Hier eignet sich ein professioneller Teppichreinigungsdienst.


Fleckenentfernung bei Wollteppichen
Flecken sollten unverzüglich nah dem Entstehen gereinigt werden. Flüssigkeiten sollten mit einem Küchentuch, oder mit einem farblosen Handtuch aufgesaugt werden. Eingetrocknete Flecken können mit einem Messer problemlos abgekratzt werden. Hierbei können Reinigungsmittel die extra für Wollteppiche hergestellt wurden genutzt werden, wobei von einem starken Einreiben abgeraten wird.

Ethische Bedenken und Alternativen zu Wollteppichen

Wie aber wird Wolle gewonnen? Hierzu dienen Tiere, wie beispielsweise Schafe, Ziegen, Kamele, Angorakaninchen oder Moschusochsen. Dabei können die Tiere ausgekämmt, gezupft oder geschoren werden. Dieser Aspekt ist aber für viele Tierliebhaber nicht problemfrei. So sehen diese darin eine Art von Tierquälerei und verzichten auf solche Produkte. Die Liebe zum Teppich soll dennoch nicht auf dem Weg liegen gelassen werden. Deshalb bieten sich hier jede Menge Alternativen wie Schaffell Imitate, oder Materialien die frei von tierischen Produkten jeglicher Art sind  und zudem das Siegel Peta Approved Vegan tragen. Auch recycelte Baumwolle ist eine gute Alternative für diejenigen, die tierische Materialien grundsätzlich ablehnen.