Teppiche reinigen

Wie sollte ich meinen Kunstfaserteppich pflegen? Das ist eine Frage, die häufiger aufkommt. Aber kein Grund zur Panik! Kunstfaserteppiche sind in der Pflege viel unkomplizierter als manch anderer Teppiche. Das Material ist schließlich unempfindlicher, als viele andere Teppiche. Oft brauchen Sie für die Reinigung eines Kunstfaserteppich nur warmes Wasser. Auch Sprudelwasser kann bei der Reiniung eines solchen Teppichs nützlich sein. Bei stärkeren Flecken können Sie aber auch Teppichreiniger oder Reinigungsmittel benutzen. Gallseife ist dabei oft eine gute Lösung. Vorsicht ist dennoch geboten: Sie sollten die Verwendung von Reinigungsmitteln langsam angehen. Schließlich haben Reinigungsmittel eine bleichende Wirkung. Deshalb wäre es von Vorteil, wenn Sie ein solches Mittel vorerst an einer unauffälligen Stelle des Teppichs verwenden würden. Bei feuchten Fasern sollten Sie die Fasern vorsichtig in der Stilrichtung bürsten.

Mineralwasser als Alternative

Wenn man gerade nicht den passenden Reinigungsmittel zur Hand hat oder es nicht riskieren möchte, den Teppich zu schaden, kann auch auf Mineralwasser zurückgreifen. Dabei lockern die Luftbläschen im Wasser das Gewebe auf und dadurch werden die Schmutzpartikel herausgelöst. Die befleckte stelle sollte mit Mineralwasser befeuchtet werden und anschließend könnte man den Fleck mit einem trockenen Tuch “herausdrehen. “